Garten | Welcher Baum ist der Richtige? Bam Oida!

drei bäume, rot, hellgrün, dunkelgrün, steinmauer, gartenplanung, gartengestaltung, baum, hofbaum

Wir hatten mal einen Urwald. Man nannte ihn auch Garten. Hinter dem Urwald haben wir unser Poolhaus-Ohne-Pool gefunden. In diesem Medium besser bekannt als Ex-Hasenstall. Auch im Urwald versteckt fand sich eine Wäschespinne. Veitschii hat sie eingehüllt – eine interessante Konstruktion. Kittenberger und die Garten Tulln hätten ihre Freude damit gehabt! Mehr experimentelle Gartendeko geht fast nicht. Ebenso im Gartenfundus: ein knorriger, abgestorbener Birnenbaum, ein Pfirsichbaum, viel Flieder in allen Farben … und Unmengen an Unkraut. Meterhoch! Sonst hätten wir ja bei der ersten Besichtigung schon den Hasenstall und die Wäschespinne entdeckt. Inzwischen sind 5 Jahre vergangen …

Garten | die Veränderung in einem Akt.

garten, leer, holzzaun, nussbaum, schatten, morgensonne, garten, grün, wiese, rasenEin radikaler Ansatz, aber es blieb und ja fast keine alternative Wahl. Im Zuge unseres Haus-Um-Zubaus brauchten wir Platz im Hof. Und deshalb opferten wir das Unkraut – und die verschrumpelten Obstbäume. Stehen bleiben durften unser traumhafter Nussbaum, ein schicker Flieder und ein Mini-Pfirsichbäumchen (inzwischen musste auch dieser weichen). Damals wussten wir noch nicht, dass wir das Nachbargrundstück kaufen werden. Die Ereignisse haben sich ja bekanntlich überschlagen – treue Leser wissen das schon – neue Leser dürfen gerne Historisches nachlesen und länger am Blog verweilen!

Es kam wie es kommen musste: der Hofgarten wurde kultiviert, mit Rasensamen gefüttert, mit Wasser gegossen, geduldig gewartet und irgendwann für diverse Freizeitaktivitäten freigegeben. Am südlichen Rand hab ich ein paar Stauden und Sträucher eingesetzt. Ein paar Töpfe zieren die Nordseite. Dazwischen grüne Wiese, ideal für die Kinder zum spielen!

Und wie es sich meistens so entwickelt, verändern sich die Anforderungen an das geliebte Grün! Nach bald fünf Jahren wissen wir, was wir brauchen … zumindest im Hofgarten.

Garten | Bam oida!

Ich träume schon länger von einem klassischen Hofbaum. Aber, die Rahmenbedingungen sind etwas schwierig für so ein Vorhaben. Weil – er darf nicht zu groß sein, zu breit sein, zu viel Schatten machen, zu wenig Schatten machen, zu viel Dreck machen, er soll keine Früchte tragen, … Ja, die Chef-Gärtnerin hat ganz klare Vorstellungen. Er darf gern grün sein, hellgrün oder dunkelgrün. Rot ist auch OK. Aber da muss dann was grünes daneben hin. Fragt sich nur was? Nadeln sollt er keine haben … soviel steht fest!

Meine Vorstellungen gehen von einem Zierapfel, über eine Zierkirsche, (Ja ich weiß – OBST) bis zur Kugelplatane (ZU VIEL SCHATTEN!!!)… oder doch besser ein Olivenbaum im Topf. Nur wohin mit dem im Winter? Und der Preis??? Ufta.

Garten | Chronologie und Planung

Jetzt hab ich dieses Planungs-Dilemma. Ich würde ja schon wahnsinnig gerne die einschlägigen, bekannten und unbekannten GartenInstitute für eine konkretere Auswahl konsultieren, hab aber die Handbremse gezogen und steh voll am Gas. Ich muss geduldig warten – glaub ich – bis wir uns für eine Pflasterei im Hofgarten entschieden haben. Davon ist nämlich die Grünflächen-Gestaltung massiv abhängig! Oder?

Wir können nämlich nicht ohne Baustelle – der GGHH und ich. Was wär das für ein fader Sommer, so ganz ohne Staub und Dreck und schweren Gerätschaften in den eigenen Ländereien! Unvorstellbar … wir fürchten uns schon jetzt vor einem langweiligen Jahr 2019!

Egal. Wir brauchen einen Pflasterer. Zeitdruck haben wir keinen. 2018 solls passieren. Pflanztechnisch wär der Herbst ja ideal, aber es wär halt auch voll schön, wenn sich schon früher die Pflänzchen und Bäumchen an uns gewöhnen dürften …

hof-eingang, rasen, weinstock, pflastersteine, weg, eingang, hof, garten

Garten | Hilfe in Aussicht?

Üblicherweise bin ich ja ganz gut in Planung, Logistik und Listen schreiben. Aktuell happerts aber a bissl. Woran es auch immer liegen mag. Ich bin gerade etwas unentspannt, was die weitere Vorgehensweise im Garten betrifft. Ich bin super in Pinteresten – kann verschiedene Boards zu Gartenthemen anpinnen und anbieten … ihr dürft gerne einen Blick drauf werfen – Outdoor ist dort das Stichwort. Hab auch eine grobe Vorstellung wie es in 10 Jahren mal aussehen sollte, könnte, darf … Magazine und Bücher stapeln sich auch zu Hause. Ich glaub aber, dass ich aktuell jemanden brauchen würde, der mich an der Hand nimmt.

Ich brauche jemanden, der mir sagt, was an diesen Standort passen würde. Was man rundherum einpflanzen könnte, wie ich einen Übergang vom Hof-Eingang in den Hof-Garten mit Bepflanzung gestalten kann, und in welchen Größen/Formaten/Höhen die Bäume, Sträucher und Stauden dann harmonieren.

Meine Hoffnung war “Natur im Garten” – aber ich bin mir nicht mehr sicher, ob ich dort mein Anliegen korrekt formuliert habe. Noch warte ich auf die Planung in Papierform. Sceenshots durfte ich bereits sehen … hmmmm … Eventuell war meine Erwartungshaltung zu “detailliert”. Glücklich ist anders! Ich lass mich überraschen …

Garten | Hofgarten 2018

Das ist also der Plan oder Noch-nicht-Plan für den heurigen Gartensommer. Ich werde mich bemühen euch am Laufenden zu halten. Garantieren kann ich euch regelmäßige Updates auf Instagram. 😉 Also wer mich dort noch nicht verfolgt, sollte schleunigst auch diesen Kanal adden …

Und wenn jemand Empfehlungen hat, welcher BAM in unserem Hof nicht fehlen darf, bitte her damit!!! Tipps und Inspirationen werden gerne auch über diesen Quell entgegen genommen!

In diesem Sinne …