Möglicherweise fehlt mir der Apfel!

Ich kann grad nicht sagen worans denn liegt (eventuell an zuuuu kurzen Nächten seit der Zeitumstellung???), aber meine Stimmungsschwankungen sind seit ein paar Tagen ziemlich zum Abgewöhnen! Möglicherweise hätt ich mir heut früh gleich einen Apfel kaufen sollen, samt kompletter Küchenausstattung für die optimale Zubereitung diverser Apfel-Gerichte-Getränke … die Kreativität vom Eisenwarenfachhändler auf der Liechtensteinstrasse ist echt bemerkenswert! Das hat mich heut am Weg in die Arbeit echt beeindruckt – und erheitert!

Blöderweise hab ich mich für ein Salzstangerl entschieden, anstatt dem ersten Impuls “Apfel” zu folgen … möglicherweise hätt ich einfach dem Apfel-Impuls folgen sollen, dann wär die Stimmungslage konstant auf “eh ok” geblieben, aber ohne Apfel ists jetzt so wies ist! In der einen Minute geht mir alles auf die Nerven … im nächsten Moment passt’s dann eh schon wieder! Und das ganz ohne Vollmond, Neumond, Hinter-Wolken-Mond – nur halt Winterzeit und kurze “Mond-Phasen”.

Nachdem ich beim Apfel-Zubehör-Geschäft steil in die Berggasse eingebogen bin, hab ichs schon von der Ferne gesehen … Polizei, die den Kreuzungsbereich regelt … das bedeutet entweder Stau (verursacht durch die Polizei, die den Verkehr regelt), oder wenn man die Nationalbank ums Eck hat, Geldtransport! Wie bös Polizisten in der Früh schauen können … pfffff … zum Fürchten. Deshalb hab ich mich gleich ins Büro verzupft, um mir das Remmidemmi von oben anzusehen! Selten kreist bei Stau-verursacht-durch-Polizei ein Polizei-Hubschrauber so knapp über den Hausdächern. Das ist dann meistens Indiz für den Geldtransport – oder eine Hausbesetzung (aber die hatten wir ja heuer schon!). So war’s dann auch – eskortiert von xx fetten Polizei-Autos biegen 5 (!!!) LKWs ums Eck! Ich nehm mal an es war Geld drinnen … ansonsten wär der Zirkus echt a Wahnsinn!  Und dabei hab ich mir gedacht, nur einen von denen (LKWs) hätt ich gern! Muss nicht mal voll beladen sein! Nehmen würd ich ihn auch mit der halben Füllung … oder Viertel! A Packerl, a Kleines, würd’ auch schon reichen … dann würd’ ich mir ein kleines Näh-Paradies einrichten. 😉 Mit einer flotten, Zickzack-Industrie-Nähmaschine, ein paar Kilometer Seil auf Vorrat – und los gehts! Man wird ja wohl noch träumen dürfen … a bissl darin schwelgen noch! Bevor die Laun-Kurve wieder Kurs abwärts nimmt …

Ah – Stopp – da war heut noch was bedenklich Erheiterndes! Eine Abwesenheitsnotiz mit den Worten: Guten Tag, ich bin geistig krank … LG XY. XY ist natürlich kein Unbekannter für mich, deshalb durfte ich mal auflachen – hab mir aber trotzdem kurz Sorgen gemacht! Aber, ich gestehe — ich kann solche Abwesenheitsnotizen durchaus nachvollziehen! Wenn ich länger darüber nachdenke … jööööö, die Laun-Kurve geht wieder aufwärts!

Ja, und wenn jetzt noch das Weibele heut Nacht durch schläft und nicht zur Flex-Sperrstund-Zeit (Die ist doch um 4? Oder?) die Nacht zum Tag macht, uns mit Barry White quält und Rambazamba bis sieben Uhr früh veranstaltet – also 3 knackige Stunden Nacht, Finsternis, “Mond-Phase” –  … dann, ja dann ist meine Stimmung wieder dort wo sie sein sollte: gaaaaanz weit oben …

Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich mir nicht doch noch ein Apferl gönnen sollte, rein prophylaktisch!

In diesem Sinne wünsche ich, eine gute, lange Nacht!